Die Ständige Konferenz ärztlicher psychotherapeutischer Verbände - STÄKO -
ist eine Arbeitsgemeinschaft aller relevanten Verbände ärztlicher Psychotherapeuten.

Die 1995 gegründete Arbeitsgemeinschaft vertritt die Interessen der psychotherapeutisch tätigen Ärztinnen und Ärzte. Sie trifft sich zwei- bis dreimal jährlich, um aktuelle Fragen der Gesundheits-, Sozial- und Standespolitik zu diskutieren und sich aktiv an der Weiterentwicklung der ärztlichen Psychotherapie zu beteiligen. Dies erfolgt in enger Anbindung an die Bundesärztekammer, die - nicht zuletzt angeregt durch die Beschlüsse des Deutschen Ärztetages von 2006 - die Notwendigkeit gesehen hat, die Anliegen der in der psychotherapeutischen Versorgung tätigen Ärzte gemeinsam zu vertreten und zu bündeln.

Die Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Frau Dr. Goesmann, ist Beauftragte des Vorstandes der Bundesärztekammer für Fragen der ärztlichen Psychotherapie. Zweimal im Jahr finden Treffen mit dem Sprecherrat (Geschäftsführender Ausschuss) der STÄKO statt.

Geschäftsordnung Ständige Konferenz Ärztlicher Psychotherapeutischer Verbände (STÄKO): PDF-Datei